Das Rätsel

Einsendung zum Schreibwettbewerb "Eine angelehnte Tür" von Beltz & Gelberg und LizzyNet

9.7.08 Liebes Tagebuch:
Heute ist mir etwas ganz Besonderes passiert. Also, das war so: Ich bin heute morgen aufgewacht und ging ins Bad, um mich zu waschen und zu frisieren. Anschließend ging ich ins Esszimmer um zu frühstücken. Auf dem gedeckten Frühstückstisch lag die Zeitung, sie war wie immer aufgeschlagen.
Während ich ein Marmeladenbrötchen aß, las ich einen Zeitungsartikel mit der Überschrift.:" EINE ANGELEHNTE TÜR" durch.
In dem Artikel ging es darum , dass es in einer Burg hier in der Nähe von Helbach eine Tür gibt , die wie man herausgefunden hat, niemals ganz geschlossen wurde. Warum konnte man allerdings nicht sagen. Jetzt werden freiwillige Helfer gesucht, die versuchen,
dieses Rätsel zu lösen. Ganz am Schluss des Zeitungsartikels stand eine Telefonnummer unter der man anrufen kann, um weitere Informationen zu  erhalten. Die Telefonnummer lautet: 062347/ 9874655. Ich ging wie jeden Tag in die Schule und kam wie fast jeden Tag  erst um 16.30 Uhr wieder heim.  Ich hatte noch ein paar Dinge für den morgigen Unterricht zu erledigen und dann war ganz schnell Schlafenszeit. Das war mein heutiger Tag. Gute Nacht!


10.7.08 Hey!
Heute war vielleicht was los: Ich habe bei dieser Telefonnummer angerufen. Eine Frau namens Siglinde war dran, ich habe ihr erzählt , dass ich gerne helfen würde , das Rätsel zu lösen. Sie sagte , dass sie das  sehr freut und dass wir uns morgen um 14.30 Uhr auf der Burg treffen.
Ich freue mich voll auf morgen!

11.7.08 Hallo!
Heute war ich also auf dieser Burg und habe auf Siglinde gewartet. Ich habe gewartet und gewartet, aber von Siglinde keine Spur. Also habe ich mich etwas umgeschaut. Erst nur auf dem Innenhof der Burg , dann auch in der Burg. Mir war ganz unheimlich zumute. Ich lief immer weiter und weiter einen schmallen Gang entlang. Plötzlich blieb ich wie automatisch stehen und stand vor einer Tür, die angelehnt war. Ich habe mich erst riesig gefreut ,doch dann hatte ich Angst, große Angst. Dann habe ich einen Zettel gefunden auf dem stand:  Gebrauchsanweisung dieser Tür........
Das verstand ich erstmal nicht, was hatte das zu bedeuten ? Doch dann las ich weiter:......." Schließe diese Tür niemals ganz , denn es könnte schlimme Folgen für denjenigen haben. Wenn du in den Raum hinter der Tür gehen möchtest, dann gehe einfach, doch bedenke , schließe niemals diese Tür !!!!!!!"
Als ich das gelesen hatte, trat  ich in das Zimmer dahinter ein. Doch es war gar kein Zimmer. Es war das Paradies auf Erden.
Ich war total begeistert! Es gab singende Vögel, tanzende Mäuse und vor allem : eine Menge von fröhlich, singenden und tanzenden Menschen. Dieser Anblick war einfach zu schön. Plötzlich klingelte mein Handy. Ich ging ran. Es war meine Mutter. Sie wollte wissen, wann ich wieder nach Hause komme. Ich sagte das ich so in 15 Min. wieder zurück bin. Also ging ich. So, das war mein Erlebnis. Aber warum die Tür in der Burg nicht geschlossen werden, darf habe ich leider nicht herausgefunden. Vielleicht gehe ich ja morgen noch mal zur Burg......

Gute Nacht. Deine Kathi

Zur nächsten Einsendung

Autorin / Autor: sunshine12, 12 Jahre - Stand: 15. Juni 2010