Dein Name im All

NASA nimmt Botschaften und Namen mit auf die Mars-Mission der MAVEN Sonde

Stell dir vor, dein Name reiste zum Mars. Wäre das nicht aufregend? Auf einer DVD verewigt und im Reisegepäck einer Marssonde ginge er im November auf die Reise. Und mit ihm vielleicht ein toller Haiku mit einer ungewöhnlichen und liebevollen Message an die Außerirdischen?

Das ist kein Witz, sondern eine ganz reale Möglichkeit einer ganz ernst gemeinten Kampagne im Rahmen der MAVEN-Mission. MAVEN steht für "Mars Atmosphere and Volatile EvolutioN". 

Unter dem Titel "Going to Mars" möchte die NASA den Menschen eine Möglichkeit geben, eine ganz persönliche Beziehung zum Mars und zum Weltall, zur Raumfahrt, zur Wissenschaft allgemein und natürlich nicht zuletzt zur MAVEN-Mission aufzubauen. Schließlich kann man nicht früh genug anfangen, die nächste Generation von ForscherInnen auf den rechten Weg zu bringen. 

Die University of Colorado, die die Going to Mars Kampagne für die NASA koordiniert, fordert alle Menschen auf, ihren Namen bis zum 1. Juli auf der Kapagnenwebsite einzutragen. Jeder dort verweigte Name darf mit ins All. Außerdem werden englischsprachige Haikus gesucht (klar sprechen die Marsmenschen wenn überhaupt dann englisch!). Hier werden allerdings nur die besten drei, die durch ein Voting ermittelt werden, das Rennen ins Weltall machen. Außerdem gehen bereits gevotete Bilder von Kindern mit auf die Reise.

Wenn ihr euch jetzt fragt, was euer Name im Weltall soll und ob es nicht vielleicht doch ein bisschen riskant ist, wenn er in die Hände von Außerirdischen gelangt, dann kann euch vielleicht überzeugen, dass ihr fortan wahrheitsgemäß davon sprechen könnt, dass ihr schon zum Mars geflogen seid - zumindest ein Teil von euch. Und ihr könnt euch sogar ein Zertifikat ausdrucken lassen, dass ihr euch an der Marsmission beteiligt habt. Na, wenn das nichts ist! ;-)

Nicht überzeugt? Dann studiert halt Astrophysik oder Luft- und Raumfahrttechnik und fliegt selbst hin ;-). Wenn ihr dann noch ein Plätzchen frei habt, könnt ihr liebendgerne eine Lizzynet-DVD mitschleppen. Wir freuen uns schon auf außerirdischen Zuwachs!

Autorin / Autor: Redaktion / Pressemeldung - Stand: 29. Mai 2013