Fair steht dir

Vom 16. bis zum 30. September findet die Faire Woche statt. Im Fokus stehen dieses Mal menschenwürdige Arbeitsbedingungen und nachhaltiges Wirtschaften in der Textil-Lieferkette

Kleidung, das ist nicht nur Mode, Shoppingtrips, Hauls und Lieblingsstücke. Wer sich für das Thema faire Kleidung interessiert, kommt um die Themen Arbeitsbedingungen, Lieferketten und auch Umweltauswirkungen der Lieblingsteile nicht herum. Wer macht meine Kleidung, unter welchen Bedingungen werden sie hergestellt und was für Auswirkungen hat das ganze Färben und Bleichen auf unsere Umwelt, bevor ich dann endlich die schöne Jeans in den Händen halten kann?

Um diese Themen dreht sich die einundzwanzigste Faire Woche, die vom 16. bis zum 30. September in ganz Deutschland stattfindet. Die Organisator_innen wollen in dieser Zeit durch ein vielfältiges Angebot aufzeigen, was wir als Verbraucher_innen tun können, um fairer zu handeln.

Neben dem Kernthema der Fairen Woche, dem fairen Handel, liegt der Fokus in diesem Jahr auf den Themen Mode und Textilien. Unter dem Motto "Fair steht dir #fairhandeln für Menschenrechte weltweit"– beschäftigt sich die Faire Woche 2022 mit menschenwürdigen Arbeitsbedingungen und nachhaltigem Wirtschaften in der Textil-Lieferkette. Außerdem werden auch die Umweltauswirkungen unseres Kleidungskonsums thematisiert.

Wenn ihr Lust habt, mehr über diese Zusammenhänge zu erfahren, schaut mal im Kalender der Fairen Woche vorbei. Dort könnt ihr euren Wohnort eingeben und so schnell und einfach Veranstaltungen in eurer Nähe finden. Die ersten Veranstaltungen finden bereits am 14. September statt. Obendrein gibt es auch noch ein Online Angebot, das ihr ganz bequem von zu Hause aus wahrnehmen könnt.

Veranstaltet wird die Faire Woche vom Forum Fairer Handel e.V., Fairtrade Deutschland e.V. und dem Weltladen-Dachverband e.V. - sie versorgen die kleinen Betriebe, Vereine und Organisationen, die im Rahmen der fairen Woche ein Programm auf die Beine stellen, mit Beratung und Materialien.

Quelle:

Was denkst du darüber?
Autorin / Autor: Karla Groth/ - Stand: 14. September 2022