Ausbildungsunwillige Betriebe?!

Nur 15 % der Unternehmen stellen Azubis mit Migrationshintergrund ein

Bild: LizzyNet

Sie denken, träumen und sprechen deutsch, haben gute Noten, sind ganz "normale" Jugendliche. Die einzige Hürde zum "100%-Normalsein" liegt darin, dass man am Namen erkennt, dass ihre Eltern oder Großeltern irgendwann einmal aus einem anderen Land nach Deutschland eingewandert sind. Mehr als ein Viertel der Jugendlichen hat diesen - wie die Forschung es nennt - Migrationshintergrund. Und dass der zu vielfältigen Vorbehalten auf Seiten Deutscher "ohne Migrationshintergrund" führt, wird immer wieder durch Studien belegt. Die neueste bezieht sich auf erschwerte Bedingungen bei der Ausbildungsplatzsuche und kommt von der Bertelsmann Stiftung. Derzeit bilden laut einer repräsentativen Unternehmensbefragung nur rund 15 Prozent Unternehmen einen oder mehrere Jugendliche mit Migrationshintergrund aus. Die große Mehrheit von 60 Prozent hingegen haben noch nie einem Jugendlichen mit Migrationshintergrund eine Ausbildungsstelle gegeben.

Warum sie bislang niemanden mit eingewanderten Eltern ausbilden, erklären die Unternehmen damit, keine Bewerbungen von diesen Jugendlichen zu erhalten (74,8 Prozent). Für die StudienautorInnen Prof. Ruth Enggruber und Prof. Josef Rützel klingt das wenig plausibel, da andere Befragungen ergeben, dass gerade diese Jugendlichen sich bei besonders vielen Betrieben bewerben. Ihrer Meinung nach seien auf Seiten etlicher Betriebe Vorbehalte vorhanden, die Jugendlichen mit ausländisch klingenden Namen die Suche nach einem Ausbildungsplatz erschwerten. So finden selbst 71 Prozent der BewerberInnen mit Migrationshintergrund, die einen mittleren Bildungsabschluss haben, keinen Ausbildungsplatz. "Mehr als ein Viertel der Jugendlichen hat heute ausländische Wurzeln. Ihnen den Zugang zu Ausbildung zu vereinfachen, ist wesentlich für gelingende Integration und Fachkräftesicherung", sagte Frank Frick, Bildungsexperte der Bertelsmann Stiftung.

Angst vor Sprachbarrieren und kulturellen Unterschieden
Bei der Befragung stellte sich heraus, dass 38 Prozent der Unternehmen Angst vor Sprachbarrieren und 14,7 vor kulturellen Unterschieden haben. Nur ein geringer Teil von 9 Prozent der befragten Betriebe befürchtet schlechtere Leistungen.

Von den Unternehmen, die bereits Jugendliche mit Migrationshintergrund ausbilden, sagen etwa drei Viertel, dass es selbstverständlich sei und sie bilden erfolgreich aus. Die Herkunft ist für diese Betriebe offensichtlich kein Kriterium bei der Bewerberinnen-Auswahl. Vor allem zuverlässig sollen die Auszubildenden sein und eine hohe Leistungsbereitschaft mitbringen.

"Stärkere Ausbildungsbereitschaft von Betrieben unerlässlich"
"Unternehmen beklagen, dass sie ihre Ausbildungsplätze nicht besetzen können, weil ihnen geeignete Bewerber fehlen. Gleichzeitig bewerben sich viele Jugendliche jedes Jahr erfolglos um einen Ausbildungsplatz, überproportional viele von ihnen haben einen Migrationshintergrund. Die Integration von Jugendlichen wird nur gelingen, wenn der Zugang zur betrieblichen Ausbildung chancengerechter gestaltet werden kann. Dazu ist eine stärkere Ausbildungsbereitschaft von Betrieben unerlässlich", heißt es in der Zusammenfassung der Studie. Die Autorinnen empfehlen den Betrieben, ihre Rekrutierungsstrategien gegenüber Jugendlichen mit Migrationshintergrund zu überarbeiten. "Dazu könnten sie beispielsweise mögliche Stärken wie Zweisprachigkeit oder Erfahrungen mit unterschiedlichen Kulturen in ihre Auswahlprozesse einbeziehen und als Vorteil erkennen."

Autorin / Autor: Pressemitteilung/ Redaktion - Stand: Januar 2015
 
 
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 
Ausgepackt
 

Musik-Kritiken

 

School@GreenEconomy

 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

LizzyNet-App

 
 

Rezensionen schreiben

 

Rezensionen veröffentlichen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns