BIZ für Anfängerinnen

Begegnung mit der Wirklichkeit

Lies nach!

Das BIZ in Bonn liegt sehr weit draußen. Fast eine halbe Stunde lang sind wir mit dem Bus dahin unterwegs, weitere zehn Minuten Fußmarsch führen uns in ein großes, graues, trostloses Gebäude.
Das BIZ - Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit.

Planlos zwischen Infomaterial und PCs

Der erste Eindruck ist verwirrend. Relativ nüchtern wirken die Computer, Metalldrucker und Reihen mit Aktenordnern. Ein gut gelaunter Sachbearbeiter telefoniert, ein paar junge Leute sitzen an den Computern. Wir steuern erst einmal auf einen Stand mit bunten Info-Broschüren zu. Auf den meisten prangt das rotgelbe BIZ-Logo und fröhliche junge Leute grinsen von den Covern. Ausbildung? Studium? Weiterbildung? Stellensuche? Wo sollen wir anfangen, zu suchen? Wo finden wir spezielle Angebote für Hauptschülerinnen?

Suche im Computer

Also schauen wir im Computer. Die Tastatur erinnert an einen Bankautomaten. Nach einigem Rumprobieren haben wir die Funktionsweise aber raus. Der Bildschirm zeigt allerlei Funktionen. Alles hat irgendwas mit Beruf, Ausbildung und Jobsuche zu tun.

Aber was ist was und welche Funktion bietet welche Information? Uns jedenfalls ist das nicht ganz klar und so klicken wir mehr zufällig auf einen Link. Ein unübersichtliches Fenster öffnet sich. Wir befinden uns in dem Bereich, in dem man nach einigem Klicken eine Ausbildungsstelle im Angebot der Agentur für Arbeit suchen kann.

Also geben wir "Maskenbildnerin" ein. Das Ergebnis: Als Maskenbildnerin ist meistens ein Hauptschulabschluss ausreichend, aber häufig eine abgeschlossene Ausbildung als Frisörin notwendig. Und für die wird oft ein erweiterter Hauptschulabschluss oder ein guter Realschulabschluss verlangt.

Hier geht´s weiter

Autorin / Autor: Tina Groll und Laura Sevenich - Stand: 19. Oktober 2005