Netlabels und Musiktipps

Was sind Netlabels?

Als Netlabel werden selbstorganisierte, nicht kommerzielle Projekte von MusikerInnen und MusikliebhaberInnen bezeichnet, die in aufbereiteter Form ihre eigene, oder die von FreundInnen produzierte Musik über das Internet zur Verfügung stellen. Netlabels dienen dabei sowohl zur Verbreitung der Musik, als auch zum Bekanntmachen der KünstlerInnen. Netlabels bieten in der Regel „freie Musik“ an. Es gibt unzählige Netlabels und es werden täglich mehr. Ein paar Beispiele findest du hier:

Starfrosch

Starfrosch

Das schweizer Netlabel Starfrosch ist ein Community-Blog für Musik und Videos sämtlicher Genres, der frei im Internet heruntergeladen werden kann. Frei bedeutet aber bei Starfrosch nicht zwangsläufig auch kostenfrei. Für manche Titel muss auch gezahlt werden. Starfrosch wird von einem Moderatorenteam betreut, welches sich um die einzelnen Beiträge der UserInnen kümmert. Alle Beiträge können kommentiert und bewertet werden. Nach eigener Aussage soll Starfrosch eines der größten Netlabel Portale Europas sein.



Hobby Williams

Chaos Computer Club Regensburg

Pimp my rights

Der Chaos Computer Club Regensburg hat im Jahr 2006 mit einigen KünsterInnen eine ganze CD lizenzkostenfreier Musik herausgebracht. Dazu wurde eine bunte Mischung verschiedener Musikrichtungen zusammengestellt, die eine unbeschränkte Weitergabe garantiert.

clongclongmoo.org

clongclongmoo.org

Eine große alphabetisch sortierte Liste mit Netlabels findest du auch auf der nichtkommerziellen privaten Homepage clongclongmoo.org. Diese Seite soll dir dabei helfen, Labels mit freier Musik zu finden. Vereinfacht wird die Suche nach einem bestimmten Musikgenre zudem durch eine farbliche Markierung.
Der Betreiber selbst sieht seine Seite als eine Art Filter in der manchmal verwirrenden Netlabelwelt. Hier solltest du auf jeden Fall das passende Netlabel für dich finden - viel Spaß beim Stöbern!

Autorin / Autor: Susanne Hehl / Sarah M. - Stand: 15. Juli 2010