12. Mai: Jugendliche für digitale Werkstatt gesucht!

Im Dialog mit Young Professionals der Bioökonomie – Neue Formate für die Berufsorientierung

© Dan Zoubek / Netzwerk Grüne Arbeitswelt

Anreize für Rohstoffrecycling +++ Nachhaltige Monokultur +++ Fischfarmen in der Stadt +++ Autoreifen aus Löwenzahn +++ Quallenchips +++ Retortenfleisch

Mit Schlagzeilen und Innovationen kann die Bioökonomie in jedem Fall aufwarten, doch hält sie auch ihr Versprechen, zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen? Was sagen junge Fachkräfte, die in diesem Bereich arbeiten? Wie sind sie dahin gekommen? Welche Berufe gibt es in der Bioökonomie? Was wollen Jugendliche darüber erfahren? Und wie lassen sich Berufsbilder und Erfahrungen aus dieser Branche erfolgreich vermitteln?

Am 12. Mai 2021 lädt der Wissenschaftsladen Bonn e.V. 6 Young Professionals, 6 Jugendliche und 6 Berufsorientierungsfachkräfte von 14-18 Uhr zu einer digitalen Werkstatt ein. Unter dem Titel „Im Dialog mit Young Professionals der Bioökonomie – Neue Formate für die Berufsorientierung“ werden die oben genannten Fragen aus unterschiedlicher Perspektive diskutiert und gemeinsam Ideen für innovative Dialogformate entwickelt, die Jugendlichen berufliche Perspektiven in der Bioökonomie aufzeigen – auf Augenhöhe, praxisnah, mit kritischem Blick und kreativen Methoden.

Die Veranstaltung findet über Zoom statt und ist Teil des vom Wissenschaftsladen Bonn e.V. initiierten Projekts Jobs ohne Kohle? Kommunikation nachhaltiger Berufe in der Bioökonomie, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Wissenschaftsjahr 2020/21 gefördert wird.

Die Plätze sind begrenzt, daher meldet euch bei Interesse schnell an: iken.draeger@wilabonn.de

Mehr dazu unter

Was denkst du darüber?
Autorin / Autor: wilabonn.de - Stand: 8. April 2021