Erste-Hilfe-App bei Cyber-Mobbing

Eine neue App von klicksafe hilft euch, gegen Cyber-Mobbing vorzugehen

Rund jeder dritte Schüler ist schon einmal im Internet gemobbt worden. Aber was tun, wenn man über WhatsApp beleidigt wird oder auf seiner Facebook-Seite fiese Posts liest? Mit der neuen Cyber-Mobbing Erste-Hilfe App bietet die EU-Initiative klicksafe jetzt Unterstützung. Von Jugendlichen für Jugendliche entwickelt, erhalten Betroffene in kurzen Videoclips wertvolle Tipps, um sich gegen Cyber-Mobbing zu wehren. Die App ist ab sofort als Android-Version verfügbar.

In kurzen Videoclips geben Jugendliche hier Betroffenen konkrete Verhaltenstipps, sprechen ihnen Mut zu und begleiten sie bei ihren ersten Schritten, gegen Cyber-Mobbing vorzugehen. Neben rechtlichen Hintergrundinformationen und Links zu Beratungsstellen finden Jugendliche auch Tutorials zum Melden, Blockieren oder Löschen von beleidigenden Kommentaren auf Social-Media-Plattformen.

Erst vergangenen Monat wurde die Beta-Version der App beim internationalen Software-Kreativwettbewerb „ENABLE Hackathon“ in London gleich zweifach ausgezeichnet: als beste europäische Einreichung sowie als Gewinner des Kasperski Lab Preises. Nun ist die App in deutscher Sprache als Android-Version über die gängigen App-Stores (Google Play Store) verfügbar. Eine iOS-Version sowie eine Version in englischer Sprache ist für 2016 geplant.

Mehr Infos im Netz:

Autorin / Autor: Redaktion/ Pressemitteilung klicksafe - Stand: 8. Dezember 2015