Wer sind die "Unverzichtbaren"?

Kampagne zu Berufen im öffentlichen Dienst

Um Berufe im öffentlichen Dienst für Jugendliche attraktiver zu machen, gibt es auf der Webseite die-unverzichtbaren.de jede Menge Infos und Videos über Berufe, die alltäglich sind und fast jeder "irgendwie" kennt, aber von denen kaum eine/r weiß, dass sie zum "öffentlichen Dienst" gehören.

Hinter diesem Begriff verbirgt sich das Betätigungsfeld all jener, die beim Staat beschäftigt sind: Beamte, Angestellte, RichterInnen oder SoldatInnen. "Damit ist auch klar, warum es den öffentlichen Dienst gibt: Um den ganzen `Laden´ hier zusammen zu halten. Ohne Lehrer gäbe es keine Bildung. Ohne Polizisten und Richter keine Ordnung, keine Objektivität, keine Gerechtigkeit. Ohne funktionierende Verwaltung würde es in Deutschland drunter und drüber gehen – zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Außerdem kümmern sich die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes um die Daseinsfürsorge, das heißt, sie sind dafür verantwortlich, dass wir alle gut versorgt werden – mit sauberem Trinkwasser, Energie, Straßen, öffentlichen Verkehrs- und gesunden Lebensmitteln", heißt es auf der Webseite.

Ein kleine Kostprobe seht ihr mit diesem Video