Ein Beruf mit mehr als 2.500 Seiten

Das Magazin ALL ING. 2013 informiert über die Vielfalt der Ingenieurberufe

©  Arbeitgeberverband Gesamtmetall

„Was willst du denn mal werden?“ Es gibt viele Berufe, die auf diese Frage eine eindeutige Antwort liefern. Aber Ingenieur? Die Hochschulrektorenkonferenz erklärt, dass es an deutschen Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien über 2.500 ingenieurwissenschaftliche Studiengänge unterschiedlichster Fachrichtungen gibt. Selbst Fachleute staunen über diese Auswahl. Darum ist es umso wichtiger, beispielhaft über die Vielfalt dieser Ingenieurfachrichtungen zu berichten. Aus diesem Grund hat die Ingenieurnachwuchs-Initiative des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall, think ING., nun die vierte kostenlose Ausgabe des 48-seitigen Magazins ALL ING. veröffentlicht.

Für das deutsche Leitmedium zu Ingenieurstudium und -beruf, haben fünf Wirtschafts- und Wissenschaftsredakteure zehn neue Artikel und Reportagen produziert, um einen praxisnahen Einblick in die Branche zu liefern. Dabei kommen neben porträtierten Ingenieuren und Unternehmen auch Studierende der Universitäten Bremen und Dortmund zu Wort und rahmen die Ausgabe so wissenschaftlich ein. Vor allem das Thema Mobilität ist in dieser jüngsten Ausgabe prominent vertreten und stellt unter anderem einen ehemaligen Kart-Fahrer vor, der heute als Ingenieur in der Zuliefererindustrie tätig ist.

„Ich beschäftige mich nun seit 20 Jahren mit den Ingenieurberufen, und doch lese auch ich in der ALL ING. immer wieder neue und unerwartete Geschichten aus der Praxis. Geschichten, die nicht nur potenzielle Studienanfänger interessieren“, erklärt Wolfgang Gollub, Leiter der Nachwuchssicherung beim Arbeitgeberverband Gesamtmetall. Ein umfangreicher Infoteil liefert im Magazin Hilfestellung zu Themen wie Einschreibung, Finanzierung und Studienwahl und macht die ALL ING. 2013 zu einer echten Unterstützung für interessierte Schüler.

Mit einer Auflage von 30.000 Exemplaren dient die neue ALL ING. vor allem Schülern, Lehrern, Eltern und Unternehmen als Informationsbasis rund um den Einstieg in die Ingenieurwissenschaften. Das Magazin wird bundesweit an Schulen und Berufsinformationszentren verteilt, ist aber auch kostenlos unter www.think-ing.de/materialbestellung erhältlich. Lehrkräfte und andere institutionelle Nutzer haben nach einer Registrierung als Premium-User die Möglichkeit, bis zu 300 Exemplare des Magazins gratis zu bestellen.

Die ALL ING. 2013 ist auch hier als Blätter-PDF erhältlich.