Arbeitsplätze zukunftsweisend gestalten

MINTrelation - Zukunftswerkstatt Technikberufe bringt Arbeitgeber und weibliche Nachwuchskräfte zusammen

Globaler Wettbewerb und demografischer Wandel - dies sind nur zwei der größten Herausforderungen, auf die mittelständische Unternehmen reagieren müssen.
Um die wirtschaftliche und technologische Leistungskraft der Maschinenbauregion OstWestfalenLippe im internationalen Wettbewerb zu stärken, ist es gerade in Zeiten des Fachkräftemangels wichtig, talentierten Nachwuchskräften ein attraktives, motivierendes und wertschätzendes Arbeitsumfeld zu bieten. Die Stärke moderner Personalpolitik ist Vielfalt: Teams, in denen verschiedene Geschlechter und Altersgruppen ihre Fähigkeiten und Erfahrungen einbringen, arbeiten nachweislich innovativer und erfolgreicher.

Wenn auch Sie Ihr Unternehmen fit machen wollen für den Wettbewerb um talentierte Nachwuchskräfte und gleichzeitig Ihre weiblichen Mitarbeiter im Unternehmen fördern möchten, sind Sie der richtige Partner für das Projekt MINTrelation - Zukunftswerkstatt Technikberufe!

Standort-Karte der beteiligten Unternehmen

Das im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit geförderte Projekt bringt technikinteressierte Schülerinnen und Studentinnen in Ihr Unternehmen, damit sie vor Ort Berufe und Arbeitsplätze kennenlernen und sich ein Bild machen können vom Unternehmen.

Ihr Vorteil: Sie erhalten intensiven Kontakt zu interessierten Nachwuchskräften und lernen dabei die Vorstellungen junger Frauen kennen und welche Erwartungen sie an einen attraktiven Arbeitsplatz in einem modernen Unternehmen haben.

In einer dreijährigen Kooperation bringen wir Unternehmen (Personalverantwortliche und weibliche Fachkräfte) aus der Metall- und Elektroindustrie und Schülerinnen/ Studentinnen zusammen, um Unternehmen bei der Nachwuchssicherung zu unterstützen und Ideen zu sammeln, wie Arbeitsqualität und Wirtschaftlichkeit im betrieblichen Alltag verknüpft werden können.

Im Rahmen von Betriebserkundungen, Workshops und über eine Online-Community treten Ihre Personalführung, Ihre weiblichen Fachkräfte und die Schülerinnen in Dialog und tauschen Ideen für eine frauen- und familienfreundliche Unternehmenskultur aus. Das Ziel ist, Ihrem Unternehmen eine aktuelle Rückmeldung von potenziellen Nachwuchskräften zu geben und mit diesen Anregungen eine zeitgemäße Personalpolitik zu gestalten, die langfristig Ihren Nachwuchs sichert.

Weitere Infos

Nähere Informationen erhalten Sie bei:

Imke Rademacher

Telefon 0521/988775-22

Koordination vor Ort

Telefon 0521/988775-24

 
 

Ein Projekt von

 

Kontakt

 

School@GreenEconomy

 
Frau mit Schüssel und Lampe als Hut
 
bunte Geldbörse
 

Projekt des Monats

 

Rückblick

 

Soziale Netzwerke