Lizzynet intern
mintrelation

Jacqueline Osthoff und Annika Vollmer

.. lernen zur Zeit den Beruf der Mechatronikerin bei CLAAS Selbstfahrende Erntemaschinen GmbH in Harsewinkel

Annika
Annika Vollmer mit einem Spannungsprüfer und einem Multimeter
Jacqueline
Jacqueline Osthoff mit einer Quetschzange und einer Abisolierzange

Hey du, genau du! :-)

Hast du Lust, einen interessanten Beruf zu erlernen, der mit Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu tun hat? Dann bist du bei uns genau richtig! Wir, also Annika (19 Jahre) und Jacqueline (17 Jahre) lernen zur Zeit den Beruf der Mechatronikerin bei CLAAS Selbstfahrende Erntemaschinen in Harsewinkel - und wir können uns nichts Besseres vorstellen. Zunächst wollen wir dir kurz etwas über unsere Firma erzählen: Hier stellen wir selbstfahrende Erntemaschinen her, wie z.B. den Mähdrescher (mit dem Korn von den Feldern abgeerntet wird), Feldhäckslern (der im Herbst den Mais häckselt) und Traktoren.

Nun zu unserem Beruf: Was ist eigentlich überhaupt eine Mechatronikerin – ich glaube das ist die Frage, die sich spätestens an dieser Stelle alle Leserinnen (also du vielleicht auch :-)) stellen. Aber keine Sorge, darauf gehen wir nun ein: Mechatroniker ist eine Kombination zwischen Elektriker und Schlosser. Wir programmieren Anlagen, wie zum Beispiel eine Sortieranlage, schalten sie ein und prüfen, ob die gewünschte Funktion gegeben ist. Wenn das nicht der Fall ist, dann kontrollieren wir die Anlage und versuchen die Fehler zu beseitigen. Das ist natürlich nur eine von vielen Sachen, die wir lernen. Außerdem werden uns handwerkliche Fertigkeiten, wie Bohren, Schweißen (unlösbares Verbinden von metallischen Werkstoffen), Feilen (unsere Lieblingstätigkeit ;-)), Sägen, .... von unseren geduldigen Ausbildern beigebracht.

Das ist immer noch nicht alles! Wir durchlaufen auch die verschiedenen Abteilungen im Betrieb (davon gibt es hier sehr viele) und dürfen dort an den selbstfahrenden Erntemaschinen mitarbeiten; und im Sommer gibt es auch mal die Möglichkeit, mit auf einen Feldversuch zu kommen (wo die Qualität der Maschinen getestet wird). Durch diese Vielfältigkeit des Berufes wird es nie langweilig oder uninteressant.

Aber keine Sorge wir arbeiten nicht nur. Auch muss man seine sozialen Fähigkeiten beweisen – in der Zusammenarbeit mit (fast ausschließlich) Männern. Teamarbeit ist also gefragt, aber du solltest auch selbstständig arbeiten können. Du brauchst auch keine Angst zu haben, dass du in diesem Beruf untergehst, denn wir schaffen es genauso gut wie die Männer ;-). Wenn dich das angesprochen hat, würden wir uns freuen, dir hier unseren Beruf noch mal näher zu bringen.

Hier ein paar Bilder von unserem Arbeitsplatz

    

Hier geht's zur Unternehmens-Webseite

Du willst wissen, wo die Firma liegt?

 
Top